A Country For Old Men

Die dritte Mannschaft der Cardinals kann getrost als deutschlandweites Unikum angesehen werden. Nirgendwo werden Veteranen so gehegt und gepflegt wie durch den Aufstellungsbeauftragten Michael Kaulfuß. Es ist eine Mannschaft, in der man in Würde seine Karriere ausklingen darf, ohne dass man sich dabei bis auf die Knochen blamiert. Es ist diese besondere Mischung aus jung, alt und zu alt, die in der höchsten Liga des Regionalverbands seit Jahren Spitzenresultate erzielt.

Nachdem in den Jahren 2015 und 2016 das NRW-Finale erreicht wurde und man sich zumindest ein Mal die Krone aufsetzen durfte, war 2017 bereits im Halbfinale Schluss. Das klingt zunächst nach einem Rückschritt, aber in Wahrheit spiegelte es die Kräfteverhältnisse der regulären Saison wieder. Die sechs Mannschaften teilten sich in drei starke (Jülich, Solingen und Köln) und drei eher nicht so starke Teams (Aachen, Marl, Wuppertal) auf. Die Position in der Tabelle für die Kölner war leider schnell gefunden. Nach einem verschlafenen Saisonstart in Solingen und zwei sehr knappen Niederlagen gegen Jülich stand man schnell mit 0-4 gegen die direkten Konkurrenten in der Kreide. Da man nicht erwarten konnte, dass die beiden Mitaspiranten ein Spiel gegen die Bottom Three verlieren werden, war recht schnell klar, dass man als Drittplatzierter in die Play-Offs gehen wird. Dort traf man dann auf die Solingen Alligators, gegen die man das Spiel Fünf der Best-of-Five-Serie in der zweiten Verlängerung äußerst tragisch verlor. Die abschließende Serie um den dritten Platz gewann man hingegen souverän. Es war also kein Rückschritt zur NRW-Meisterschaft im Jahr zuvor, es war mehr der Wimpernschlag, durch das das Schicksal dieses Mal zu Ungunsten der Kölner ausschlug.

Für das Jahr 2018 hat man sich die Rückkehr auf den Thron fest vorgenommen. Die Gegner sind fast die gleichen wie im letzten Jahr, nur Solingen wurde gegen Hagen und Aachen gegen Ennepetal ausgetauscht. Wie sich die Neulinge in die Liga einfügen wird sich zeigen. Man hofft sehr darauf, dass sich das Niveau der Teams wieder mehr angleicht.
Die Kölner werden gewappnet sein, nicht zuletzt durch neue Trikots. Der Kern der Mannschaft ist erhalten geblieben und wird dank jahrzehntelanger Erfahrung und Kompetenz die offensichtlichen körperlichen Defizite ausgleichen können.

C U at the Field of Dreams!

Training

Von März bis Mitte Oktober findet das Training montags und mittwochs von 18 bis 20.30 Uhr im Baseballstadion Köln-Müngersdorf (Aachener Str. 800) statt.

Anfragen zu Wintertrainingszeiten an info@colognecardinals.de